t10.jpg

Sehenswertes in und um die Insel Vir

Die Dalmatinische Perle ist ein beliebtes Turistenparadies der Adria. Sie ist eines von Riviera Zadar-Archipel und 300 kleinen Inseln, die durch eine Brücke mit dem Festland verbunden ist - damit leichter zu transportieren. Über die Brücke fahren ist kostenlos! Sie müssen nicht auf die Fähre warten, und dafür zahlen, der ein großer  Vorteil gegenüber den anderen Inseln ist.

Die Insel verfügt über 30 km Küste, wo vielen Buchten, Häfen, felsige und sandige Strände bieten Möglichkeiten für die Strandliebhaber. Es gibt Sandstrände, die man nur mit  Boot annähern  kann. So findet jeder Ihre  eigene einsame Bucht selbst, wo man sich entspannen kann.

Ninski lagune:


Von Insel Vir  Brücke bis die Stadt Nin liegt die Ninski Lagune Riviera. Sie ist leicht erreichbar mit Land-und Wasserfahrzeuge auch.Die Küste und die  Wasservertiefung ist vergleichbar mit dem südlichen Ufer des Plattensees, es vertieft langsam und ist reiner Sand . Mit Motorboot erreichen Sie den Sandstrand leichtbar. Es lohnt sich einen ganzen Tag zu verbringen, vor allem wenn man einen Sandstrand vorzieht.

 
 

Sabunike

An der Nordküste befindet sich das  kleine Dorf  von  Ninski Lagune, Sabunike. Wenn man  einen Sandstrand  liebt und eine Menge Features  will  : Windsurfen, Jetski, Tretboote – besuchen Sie hier.Ausserdem befinden  Sie  noch Strandrestaurant, Bar, musikalische Unterhaltung und am Strand  gibt es Duschmöglichkeiten, Umkleideraum,und  ein Volleyballfeld.

 

 

  Zaton-Holiday Village

Zaton Holiday Village ist sehr berühmt und beliebt bei Touristen. Das Hotel liegt an der Südküste, etwa 12 km von unserem Appartement. Es lohnt sich hier auch einen ganzen Tag mit der Familie zu verbringen.. Es gibt übermässige  Dienstleistungen : Basar Linien, Campingplätze, Restaurants, günstige Restaurants, Menüs, Buffets, Vergnügungsstätten, Diskothek, Süßwasser-Pools, Wasserrutschen. Alle gängigen Stunden ist ein Fitness-Programm, bei dem jeder teilnehmen kann. Die Cocktail-Bars im Schatten der Pinien dienen  immer frische Getränke. Kann man Jetski  leihen, und die Kinder werden auf Banane oder Donuts nach der Jet ziehen.

 


 

Roter  Felsen

An der  nördlichen Seite der  Insel befindet sich  den Roten Felsen genannte  Lössküste , die fabelhaften Blick in den Sonnenuntergang bietet.

Kastelina Festung

In dem 17. Jahrhundert gebaute  Festung verteidigte  die Bevölkerung der Insel  gegen die türkische Invasion . Die Überreste befinden sich ca. 20 Minuten Spaziergang entfernt von dem zenralen Strand.

 

Privlaka


Nach Insel Vir, die nächste Siedlung ist das  Fischerdorf   Privlaka. Hier findet man auch  einen  Sandstrand in  einer  Bucht. Es gibt noch  eine kleine Kneipe, Volleyballplätze, und Yachthafen. Es lohnt sich hier  auszurutschen, wenn Sie die vielfältige Küste  mögen,und möchten nicht  jeden Tag  in der gleichen Bucht  schwimmen / sich sonnen.

    

 Kleine unbewohnte Insel

Am Fuße Insel Vir und neben  der Brücke befindet sich diese  unbewohnte  Sandwüste Insel. Im Sommer kann es leicht in seichtem Wasser auf die Insel zu gehen. Mit  Motorboot ist ebenfalls eine Möglichkeit  hier einen Besuch zu machen.

 

 

NATIONALPARKS DER UMGEBUNG VON INSEL VIR

KRKANationalpark Krka
Im Norden von Sibenik liegt zwischen den Bergen in einem schönen Tal . Der Krka-Fluss fliesst zwischen Felsen und das  Wasser hat interessante Terrassen entwickelt . Die Ablagerung von Kalk hat Treppen und Spitze Formen gebildet, in denen der Bach  weiterströmt. Die  Flora und Fauna des wunderbaren Tals  ist einzigartig.
Es ist einer der reichsten, schönsten und wertvollsten Naturgebiet Europas, in welcher Umgebung wertvolle Denkmäler sind. Ausgrabungen von römischen und mittelalterlichen Gebäuden sieht man hier , aber es ist auch bewährt, dass auf diesem Gebiet schon in der Urzeit Menschen haben gelebt. Die um Nationalpark liegenden Berge schmücken Klöster und Ruinen
KRKA

Anreise:
Von Insel Vir ist über die Autobahn zugänglich, die ca. 40 Minuten dauert, aber auch  entlang der Küstenstraße der Riviera von Zadar  kann man den Nationalpark erreichen (ca. 1 Stunde 20 Minuten). Im Park gibt es keinen Autoverkehr, den regulären Bus-Service bringt die Besucher ins Tal. Wenn wir am Skadrin -Eingang   geparkt haben, dann überträgt uns  ein   Boot zu dem großen Wasserfall . Aber   wenn wir von dem Lozovac - Parkplatz  starten , dann  können  wir   mit Bus oder zu Fuß die Wasserfälle  annähern.
Plitvicer  -Seen
PlitviceEiner der schönsten natürlichen Sehenswürdigkeiten von  Europa  liegt in einem Tal ,  ist von bewaldeten Bergen  umgegeben. Der Oberste des Seesystems breitet sich in 600 m Höhe und von seinem Bett heraustretene Wasserablauf, legt eine  Strecke von 7,2 km zurück. Nach einen Reihen von Stromschnellen entlang  führenden spannenden Abenteuern kommen Sie in der unteren Höhe von 150 Metern liegenden letzten Teich an. Das Wasser mit weitverzweigten Armen  rumpelt   über 3-50 m hohe Wasserfälle und mündet von einem See  zum anderen.  Sechzehn größeren und zwei kleineren Seen  Von Plitvicer Seen  verbinden 92  Wasserfälle .Die Plitivcer  Seen wurden 1949 zum Nationalpark erklärt. Im Jahr 1979, das Land ist auf der Welterbeliste der UNESCO gesetzt. Er hat mehr geschützte Tierarten: Bären, Wölfe, Fischotter, Waldohreule. Fast 2.000 Mitarbeiter sorgten dafür , um einen attraktiven Park zu schaffen, und mit verschiedenen Dienstleistungen  die Gäste zu warten. Die besondere Attraktionen des Parks sind die  Karsthöhlen:die Grosse- Höhle, die, Schwarze Höhle und die Höhle Tónimfa.Plitvice
 

 

 

Kornat -Inseln:

Über 140 unbewohnten Inseln und Felsen schaffen den Kornaten-Archipel . Er ist ein Labyrinth von  Meer und  Steinklippen ,der von hohen Klippen  und ungewöhnlichen Bodengestalt bekannt ist. Die auf Kornaten ankommende Passagiere bezaubert schon  auf den ersten Blick das schnee-weiß ,in der Sonne herausragende Karstgebiet  und des beruhigenden kühlen Blau des Meeres verwunderten Ensemblespiel. Ein wichtiges Element   der  atemberaubenden Anblickwelt  sind in der  offenen Meerküste  fast senkrecht erstreckene , strahlend weiße Felsenwände – die als  die Inseln 'Krone' bekannt sind.Kornaten ist ein beliebtes  Ziel des Seglers .Aus mehreren  Hafen- Biograd, Sibenik, Zadar - gibt es täglich Ausflugsboote. Die offizielle Eingänge von  dem Nationalpark Kornaten: Opat und Proversa. Größte Inseln: Kornat, Zut, Piskera, Kurban Vela.
Die abenteuerlustige Wanderer sollten eine Tour machen zu den Aussichtsturme, die auf den Spitzen der Inseln sind(Metlina, Opat, Vrujsko, Litnji Spitze, Otočevac), wo ein schöner Anblick über den ganzen Nationalpark eröffnet sich. Auf den Inseln finden sich mehr als tausend Jahre alt Spuren der menschlichen Zivilisation auch: Auf  Höhen von Kornat und Zut Inseln wandernd finden wir illyrischen zeitgenössischen Ruinenreste und Steinberge. Aus byzantinischer Zeit (wahrscheinlich aus  sechsten Jahrhundert) abkömmliche Tureta-Festung  lohnt sich zu besuchen, die  in seinerzeit eine wichtige Schutzrolle in der Fläche besetzt hat. Auf Telascsica sieht man  noch eine Naturerscheinung ,der See mit 33 Grad - Mir (Frieden) Salzsee/ Salt Lake. Im mittleren Teil des Adriatischen Meers liegende Nationalpark  zählt  insgesamt 89 großen und kleinen Inseln und Riffe . Alle Besucher , die  den Park betreten,  müssen eine Tageskarte haben. Tickets gekauft werden können: in der Zentrale von  NP "Kornati" – Murter, in Marinen, Charter-Büros,  bei Reisebüros, die NP Kornat Tickets verkaufen, im Park kreuzene WasserTicketverkäufer, oder bei  im Park seiende (R.Žakan, Vela Panitula Insel, in der Vruje  Bucht), Ticketverkauf.

PAKLENICA

Südlich des Velebit Gebirges  das Meer entlang  befindet sich der Nationalpark Paklenica, ein Gebiet von 3.617 Hektar.  Wegen der unvergleichlicher Schönheit,und des Reichtums von  Flora und Fauna wurde dieser Gegend  im Jahr 1949 zum Nationalpark erklärt. Auf dem Berg  liegender  Park ist  für Höhlenforscher , Liebhaber  von Botanischen Garten , und für Bergsteiger das beliebteste Reiseziel, aber  sehr empfehlen  wir für Wanderer auch.Das  niedrig legende Gebiet umfasst reiche Naturschönheit . Die schönste Punkte  sind  die zwei tiefen Schluchten von Velika und Mala, derer steile Senke stellenweise  400  Meter sind.  Wegen mit dichten Wäldern bedeckten Berge, Höhlen und des Aussichts aufs  Meer bieten wir vor allem  für  Bergsteiger an.